Programmheft APR-JUL 2024:

Für eventuelle Änderungen bitte vor Veranstaltungen auf die Website schauen.

Teeschule

Tee • Kennen • Lernen mit Wieland Schulz; Sinologe, Mediziner

Teekultur ist in China seit Jahrhunderten aufs Engste verbunden mit vielen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens. Ob als einfaches Getränk im Alltag oder als Mittelpunkt elitärer Zirkel der Gesellschaft, Tee und die ihn begleitenden Kulturen bilden ein wandelbares Kernelement im wechselhaften Verlauf chinesischer Geschichte.

Was ist Tee? Wo kommt er her? Was sind Teefamilien? Wie gehe ich mit Tee um? Was ist Gongfu Tee? Mit dieser Kursreihe bieten wir euch erstmals einen umfassenden Einstieg in das Thema Tee in China. In einer Art „Teeschule“ nehmen wir euch mit auf die Reise in diese spannende Welt chinesischer Kultur. Die monatlichen Kurse sollen euch von einem Überblick über Tees, Herkunft und Geschichte über den Umgang mit speziellen Tees darauf vorbereiten, selbständig gute Tees erkennen und zubereiten zu können. Wir erkunden die großen Teefamilien, die Rolle von Wasser, Feuer und Art des Aufgießens, die Grundlagen des Gongfu-Tees (als „Teezeremonie“ bekannt) und den Umgang mit den wichtigsten Tee-Utensilien.

Für die Teilnahme braucht ihr keine Vorkenntnisse mitzubringen. Die einzelnen Kurse sind thematisch aufeinander aufbauend, jedoch auch jeder für sich interessant. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, um einen direkten Zugang und Austausch für alle zu ermöglichen.

 

Ein Interview von detektor.fm mit Wieland Schulz findet ihr hier: Alles, was schmeckt - Chinesische Teekultur

Für Studenten, Rentner und Arbeitslose gibt es Ermäßigungen, die mit dem Zusatz ERM vermerkt sind. Darüber hinaus nehmen wir aktuelle Bildungsgutscheine entgegen. Es sind entsprechende Nachweise bei der Anmeldung vorzulegen.

 


 

April – Juli

Gewusst wie: Umgang mit gepressten und gereiften Tees

Sa, 20. April 2024. 15-17.15 Uhr

Frische und offene Teeblätter sind die Grundlage für den chinesischen Teegenuss. Doch ab und an treffen wir auch auf andere Formen. Fest gerollt, zu unterschiedlichen Formen wie Ziegel, Kuchen oder Pilzen gepresst, sogar natürlich miteinander verwachsen – Tees treten auch in für uns ungewöhnlichen Formen auf. Wir werden heute die wichtigsten davon kennen und mit ihnen umzugehen lernen.

 

Blätterkunde – Kein Blatt ist wie das andere

Sa, 18. Mai 2024. 15-17.15 Uhr

Eine bekannte Situation: man bekommt einen guten Tee geschenkt, aber niemand weiß so wirklich, welcher das sein könnte und wie man damit umgehen sollte. Heute werden wir uns einmal die Blätter unterschiedlicher Tees genauer anschauen. Es ist erstaunlich, was man allein daraus lesen kann!

 

Teefamilien – Grüne Tees

Sa, 15. Juni 2024. 15-17.15 Uhr

Chinas meist getrunkene Tees kommen in den unterschiedlichsten Tönen vor, wie von tiefem Jadegrün über Silber bis zum sprichwörtlichen „grünen Gold“. Unter deren Formen findet man feine und zarte Nadeln, flauschige Kringel genauso wie knackige und kernige Flocken. Charakter und Wesen ostchinesischer Grüner verlangen einen anderen Umgang als ihre Pendants aus dem Südwesten. Die beliebtesten Frühlingstees aus dieser Familie werden wir heute erschmecken und erkunden.

 

Teezubereitung – Cold Brews und Tees für den Sommer

Sa, 13. Juli 2024. 15-17.15 Uhr

Teekultur ist nicht nur Tradition, sie entwickelt sich lebendig weiter. Zur heißen Jahreszeit sind die kühlenden Grünen nicht die einzigen Optionen um sich zu erfrischen. Auch aromatische Rote, Weiße oder Wulong Tees eröffnen kalt aufgegossen ganz neue Erfahrungen und Genüsse. Wir entdecken Tees für den Sommer und deren Zubereitung und lernen Tees von einer ungewöhnlichen Seite neu kennen – den Kaltaufgüssen (cold brews).

 

  • Wieland Schulz Präsenz
    Teefamilien – Grüne Tees
    Sa, 15. Juni 15.00 - 17.15 Uhr (2024-FKT7)

    29 € / 18 € ERM zur Anmeldung

  • Wieland Schulz Präsenz
    Teezubereitung – Cold Brews und Tees für den Sommer
    Sa, 13. Juli 15.00 - 17.15 Uhr (2024-FKT8)

    29 € / 18 € ERM zur Anmeldung

Partner
Förderer