Lesung und Kreativ-Workshop: Yimeng Wu - Yaotaos Zeichen

(Ort: Konfuzius-Institut Leipzig, Otto-Schill-Str. 1)

Atmosphärische Graphic Novel über die Erlebnisse einer chinesisch-französischen Familie im Zweiten Weltkrieg.

Lesung und Workshop für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre mit Wu Yimeng
Materialkosten 5 €
Anmeldung notwendig wegen begrenzter Teilnehmerzahl (info@konfuziusinstitut-leipzig.de oder Tel. 0341-9730390)

Die Buchkünstlerin Wu Yimeng stellt Auszüge ihres spannenden Buches vor und nimmt die Teilnehmenden mit auf die Reise in die damalige Zeit. Anschließend gestalten die Kinder unter ihrer Anleitung chinesische Schriftzeichen, collagieren diese mit Zeitungsausschnitten & Fotos (gern eigenes Bildmaterial mitbringen!) und erzählen so eine ganz eigene Geschichte.


Die Handlung des Buches beginnt in Lyon, Frankreich: Auf dem Dachboden ihrer Großeltern findet Lucie einen alten Koffer mit geheimnisvollen chinesischen Zeichen. Gehörte der etwa ihrem Urgroßvater Yaotao, der in den 1930er Jahren aus China nach Frankreich kam? Plötzlich flattern die Zeichen aus dem Koffer und tanzen durch das Zimmer, um ihr Yaotaos Geschichte zu erzählen.

»Yaotaos Zeichen« ist eine auf historischen Tatsachen beruhende atmosphärische Zeitreise für Groß und Klein, die vom Ankommen in einer fremden Kultur erzählt. Yimeng Wu ließ sich durch Recherchen im »Fonds Chinois – chinesisches Archiv« aus dem ehemaligen Institut Franco-Chinois 中法大学 in Lyon zu ihrem bisher umfangreichsten Buchprojekt inspirieren. Neben der Buchvorstellung gibt die Autorin Einblick in den kreativen Schaffensprozess zur Findung der historischen Familiensaga.

Die in Shanghai geborene Buchkünstlerin und Designerin Yimeng Wu ist Gründerin des Designbüros „Studio Wu 無“ mit dem Fokus auf interkulturelle Gestaltung. Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und international ausgezeichnet, u.a. mit dem German Design Award oder dem Golden Pin Award Taiwan.

Partner: Kunstanst!fter Verlag

  • Sa, 17. Mär 2018, 15.00 Uhr

Zur vorherigen Seite