Eva Lüdi Kong – Qianziwen

(Ort: Konfuzius-Institut Leipzig, Otto-Schill-Str. 1)

 

Der „1000 Zeichen Klassiker“ gilt als eines der höchsten Kulturgüter Chinas. Hinter jedem Schriftzeichen des Buches steht mehr als nur das eigentliche Wort. Im Chinesischen ergeben sich Bilder, Vorstellungen, Bildungsinhalte, Sprüche der alten Meister und ethische Maximen. Eva Lüdi Kong hat sich an die Übersetzung des als unübersetzbar geltenden Werkes gewagt. Die Neuerscheinung zeigt die tiefen Einsichten der studierten Sinologin in die chinesische Kultur.

Eva Lüdi Kong ist eine Schweizer Sinologin, Übersetzerin und Kulturvermitterlin. Sie studierte in Zürich (Schweiz) und Zhejiang (China), lebte und arbeitete von 1990 bis 2016 überwiegend in China. 2017 erhielt sie für ihre Übersetzung des klassischen chinesichen Romans Die Reise nach Westen den Preis der Leipziger Buchmesse.

  • Do, 21. Mär 2019, 18.30 Uhr

Zur vorherigen Seite