Neues Programmheft APR-JUL 2020 PDF:

News

Einzelmeldung

Jiang Wantongs "Hongyan"

Uraufführung des Stückes "Hongyan - Schwanengans" als Duett für Cello und Harfe in Leipzig - jetzt hier nachhören!

Komposition: Prof. Jiang Wantong | Komponist | Kompositionsabteilung am China Central Conservatory of Music

Cello: Dr. Zhang Yijia | Cellistin | Kammermusiklehrerin am Gymnasium des zentralen Musikkonservatoriums | Externer Lehrerin der Shanghai Tongji University | Gastkünstlerin am Raffles Conservatory of Singapore

Harfe: Joseph Shallah | Harfenist | Dresdner Philharmoniker | Freier Künstler | Lehrer an der Musikschule “Johann-Sebastian-Bach" Leipzig | Lehrer an der Clara Schumann Musikschule Leipzig

[zum Nachhören nach unten scrollen]

2020 ist ein außergewöhnliches Jahr: Die Corona-Pandemie stellt Länder weltweit vor nie dagewesene Herausforderungen. Im Kampf gegen das Virus, der das Leben und die Gesundheit Aller beeinflusst, setzen sich unzählige Menschen unter großen persönlichen Entbehrungen für das Gemeinwohl ein, alle voran Ärzte und das Gesundheitspersonal, aber auch soziale Organisationen, Unternehmen und ihre Belegschaft sowie Einzelpersonen.
In Würdigung all dieser Heldinnen und Helden fand am 20. Juni ein 24-Stunden-Live-Stream-Konzert statt. Vereint unter dem Namen „Voice of Philharmony“ begann um 10 Uhr Pekinger Zeit eine musikalische Reise durch mehr als 50 Länder auf fünf Kontinenten. Über 600 Künstlerinnen und Künstler sagten mit ihrer Musik „Danke“ an all jene, die sich weltweit für die Eindämmung der Pandemie eingesetzt haben und immer noch tagtäglich einsetzen.

Mit der Cellistin Dr. Zhang Yijia und dem Harfenist Dr. Joseph Shallah, beide Absolventen der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, nahmen auch zwei Leipziger Musiker*innen am Konzert teil. Im Duett spielten sie das Stück "Hongyan", eine Komposition Prof. Jiang Wantongs von der Kompositionsabteilung des Chinesischen Musikkonservatoriums.

Das Konfuzius-Institut Leipzig plante ursprünglich, am 17. Juli 2020 in der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Leipzig ein chinesisch-deutsches Freundschaftskonzert zu veranstalten und unter anderem das Stück „Hongyan“ aufzuführen. Aus bekannten Gründen mussten wir das Konzert jedoch leider absagen.
Von den Veranstaltern des „Voice of Philharmony“-Konzerts erhielten die beiden Musiker*innen eine Einladung zur Teilnahme und nutzen die Gelegenheit, unter aktiver Mitwirkung der Musikschule Prof. Jiang Wantongs Stück endlich aufführen zu können. Im Kurt-Masur-Saal der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Leipzig konnte „Hongyan“ nun endlich erklingen. Dies entschädigte immerhin ein wenig für den Ausfall unseres Konzertes und ließ die beiden Musiker*innen Teil eines ganz besonderen Konzerts für die Held*innen der Corona-Pandemie werden.
Genießen Sie in diesem Video noch einmal die Aufführung von Dr. Zhang Yijia und Joseph Shallah:

"Hongyan (Schwanengans)" - Erstaufführung als Duett für Cello und Harfe | 《鸿雁》大提琴与竖琴二重奏首演

 

 

Partner
Förderer